Europaschule “Ludwig-Bechstein-Schule”          Gotha Comenius - 12/13 Comenius Projekt – Besuch aus Frankreich 2013 Am 22. Mai 2013 kamen Hilaire und Kilyan am späten Nachmittag in Gotha an. Zusammen mit den anderen habe ich sie am Bahnhof abgeholt. Sie waren müde von der langen Reise. Wir verständigten uns über den Computer. Hilaire erzählte, dass er noch 5 Schwestern hat. Ich zeigte ihnen die Wohnung und sagte, was wir morgen machen. Wir zeigten ihnen, wo sie schlafen und bald ging es auch ins Bett, nachdem sie ihre Sachen ausgeräumt hatten. Der nächste Tag begann mit dem Frühstück mit meinem Papa. Sie aßen nur etwas Käse und Marmelade. Der Vollkorntoast war wohl nicht das Richtige. In der Schule bastelten wir ein tolles Haus und dann konnte man es mit Playmais bekleben. Es machte sehr viel Spaß. Hoffentlich haben sie es heil nach Hause gebracht. Dann aßen wir gemeinsam Mittag bevor es zu Siloah ging. Dort haben wir Äpfel abgeschossen, Pferde gemolken, sind Ski gefahren, Sack gehüpft und andere lustige Spiel gemacht. Dann gab es noch sehr, sehr leckere Kräpfel. Am Abend gab es dann eine tolle Schulparty mit einem großen Büfett.  Es wurde getanzt, gespielt und lecker gegessen. Alle fühlten sich sehr wohl. Am Freitag haben wir dann in Gotha einen Schatz mit Herold Radolf zu Duringen gesucht. Dabei hat er uns die Stadt Gotha erklärt. Wir waren auch in der Orangerie und dem Schloss Friedensstein. Dort besichtigten wir auch das Eckhoftheater. Wir durften auf die Bühne. Hilaire und Max durften sogar den Donner, Regen und den Wind machen! Am Abend gingen wir mit Freunden zum Bowling. Dort hat sich Kilyan den kleinen Finger schlimm gestoßen. Der Samstag war zur freien Verfügung.  Die Jungs wollten shoppen! Also gingen wir in die Stadt zum Einkaufen und besuchten viele Geschäfte. Hilaire kauft Playmobil, Kilyan Schmuck, Kleidung und eine Blume.  Am Nachmittag waren wir dann zur Geburtstagsfeier von Maja eingeladen. Dort spielten und alberten wir bis zum späten Abend. Am Sonntag hieß am Morgen schon Abschied nehmen. Wir brachten sie noch zum Bahnhof. Maximilian Große, Deutschland, Gotha, 01.06.13
Im Rahmen des Comenius- Projekts haben wir zur Zeit das Glück, dass wir eine tatkräftige Unterstützung aus Finnland bei uns an der Schule haben. Maria Josefiina Rausmaa  bereichert als Comenius- Assistentin unser Schulleben und macht den Europagedanken für unsere Schüler noch erlebbarer. Bis zu den Weihnachtsferien unterstützt sie unsere Arbeit in allen Bereichen und sammelt weitere Erfahrungen für ihre persönliche Weiterentwicklung.
Ich bin eine COMENIUS-Assistentin von Finnland und ich arbeite in der Grundschule Ludwig-Bechstein von Anfang September bis zu den Weihnachtsferien. Name: Maria Josefiina Rausmaa Alter: 26 Jahre Wohnort: Mynämäki, Finnland Studiengang: Universität Turku: Bachelor der Geisteswissenschaften im Juli 2009 Magister der Philosophie im Juni 2012 Studienfächer: Hauptfach Französisch Nebenfächer: Englisch, Finnisch und Pädagogik Freizeit: Klavierspiel, Chorgesang, JoggenInternationale Erfahrung: ERASMUS Austauschstudent in Montpellier, Frankreich in 2008